Wie verstärkt man das Signal

Beim mir der Router steht im Keller. Ich möchte gern zum Dach kommen (mit dem Kabel oder wie anders) und mich mit anderen Knoten verbinden. Wie macht man es richtig?

Hallo,

ich möchte davon abraten das mit Antennenkabel zu versuchen, da sind die Verluste auf Strecke einfach zu groß. Die Idee sollte stattdessen sein mit Netzwerkkabel auf den Dachboden zu kommen und dann bspw. eine Montage am Antennenmast mit Outdoor-tauglicher Hardware aufzubauen.

Da möchte ich aber an unsere ein paar erfahrenere Personen verweisen: @DirkS @hucks @antiasina

Beste Grüße,

hexa-

Ein 08/15 Kabel (RG58) halbiert bei WLAN (2,4GHz) den Pegel etwa alle 2,5 Meter. Bei signifikanten Kabellängen bedeutet das: Das Signal ist schlicht weg, bevors aufm Dachboden ankommt.

Es macht also Sinn, die Antenne so nah wie möglich anden Router zu setzen und Kabelverbindungen (deren sorgfältige Ausführung für 2,4GHz auch nicht ganz einfach ist) möglichst zu vermeiden.
Am Besten (und letzten Endes ziemlich sicher auch am kostengünstigsten) ist es, Outdoorgeräte wie den CPE210 zu verwenden.

Bedenke auch, dass das Dach nicht immer der optimale Standort ist: Ein Router auf einem hohen Punkt hört allen Müll aus der Umgebung (und müllt entsprechend auch die gesamte Umgebung zu). Wenn man zu einem Nachbarn aus dem Fenster Sicht hat, macht es mehr Sinn, den Router am Fenster aufzustellen.
Für Strecken, die weiter als etwa 200 Meter gehen, sind “ernsthafte” Richtfunkgeräte und gute Sicht erforderlich.

Bedenke auch, dass der Betrieb auf 5GHz draußen zur Zeit mit Freifunkfirmware nicht legal möglich ist, der Betrieb eines Routers als “Panzertapejesus” auf der Innenseite eines Fensters aber sehr wohl.

3 Likes