Schulanbindung über Richtfunk?

Ich bin Elternvertreter an der GCLS Ober-Ramstadt. Die Schule ist bandbreiten-technisch leider komplett unterversorgt, so dass Corona-bedingter Heimunterricht für Quarantäne-Kinder im Moment nur sehr begrenzt möglich ist.

Ich suche eine Möglichket, die Bandbreite auf ein erträgliches Maß zu erhöhen. Die Provider haben abgewunken und der Kreis uns auf Ostern vertröstet.

Aktuell sieht mein Rezept-Entwurf folgende Zutaten vor:

Ich bitte um kritisches Feedback, sowohl was die Zutaten angeht, als auch die Herangehensweise!

Danke!

1 Like

Hi Armin, hört sich nach einem guten Plan an.

Hast du mit der DAW schon Kontakt?
Hast du mal mit google earth dir potentielle strecken angeschaut? Vorallem LOS ist wichtig, also das dir Strecke frei von Hindernissen ist. Auch Hochspannungsleitungen sind nicht so toll.

Grüße
Dirk

Danke für’s Feedback. Die GCLS ist auf einem Hügel, so dass die Auswahl an potentiellen Zielen schon mal ganz gut ist.

Ob es ein DAW Gebäude in LOS gibt - da könnte noch ein Hügel dazwischen sein. (siehe anbei).

Aber Rathaus oder ein Hotel wären auch Möglichkeiten. Ich bin noch in der “Bullshit or not?” Phase, bevor ich anfange Klinken zu putzen. :wink:

Wie sich inzwischen herausgestellt hat, besteht eine gute Chance, dass wir doch schon im Januar eine Glasfaseranbindung bekommen, damit hat sich dieser für mich interessante Exkurs hoffentlich erübrigt. :smiley:

1 Like