Feinstaub selber messen

Wie hoch ist die Feinstaubbelastung in deiner gegend?

Wie ist die Belastung in Darmstadt?

http://luftdaten.info/

Zu deinem Ort, deiner Straße gibt es noch keine Daten? Dann Steck dir deinen eigenen Sensor zusammen und binde ihn an deinen Freifunkrouter an :wink:

2 Likes

Sehr cooles Projekt. Da mach ich mit! :smiley: Ob die FW für den ESP v6 kann?

IPv6-Support für ESPs war bisher immer hakelig, aber @andi weiss da mehr zu. Fehlender IPv6 Support wäre für mich ein KO-Kriterium für die Installation.

Es gab da auch noch ein Projekt aus dem Chaosumfeld von Stuttgart, wenn ich mich richtig erinnere. Name fällt mir nicht ein und Mails skimmen brachte gerade nichts fruchtbares.

Dieses Projekt kommt doch aus Stuttgart. no IPv6 ist wirklich blöd und über Freifunk das Ganzwe zu schicken ist dann ja eher mäh! Ich baue trotzdem mal einen.

Da hätte ich auch interesse dran. Evtl. könnten wir dazu ja mal einen Workshop organisieren, sobald wir uns ein wenig damit beschäftigt haben. :wink:

Im Chaos gibt’s schon Planungen zu einem solchen Workshop, die ersten Testknoten sind auch schon bestellt. Ich hab mir auch mal Zutaten bestellt.

1 Like

Interesse an einer Sammelbestellung?

Ich glaube ich habe nur im Innenhof die Gelegenheit so einen Sensor aufzubauen, das sollte für das Projekt ja keinen Abbruch bedeuten.

@hucks: Magst du das am Montag mal vorstellen, am besten mit Teileliste und einem überzeugenden Preis :slight_smile:

Sammelbestellung bei AliExpress bringt nicht viel. Da kostenfreier Versand pro Stück ist das OK. Wenn du viel bestelltst wird der Zoll aufmerksam und es kostet evtl Versand. Ich habe mir die Teile bestellt :slight_smile:

Cool! Wusste gar nicht, dass Du das noch aktiv verfolgst. :+1:

Wir wollten ja erst Mal Testknoten bestellen um zu sehen, ob das auch mit einem günstigeren Sensor funktioniert. Sobald wir Erfahrungswerte haben sollte daraus ein Workshop werden. Dauert halt 4 - 6 Wochen, bis die Hardware da ist.

Ah, richtig. Ich habe noch zwei AM2303 (ähnlich DHT22) und den NodeMCU dafür habe ich auch bereits.

Die Teile für meinen Sensor sind endlich da und ich hab ihn Mal testweise zusammengebaut (liegt atm noch im Zimmer, da mir die Hülle noch fehlt)

Oh, und auf einmal wird das Thema LoRaWan wieder noch eins interessanter :wink: Ich habe mir auch mal das Zeugs bestellt und mag das mal nachbasteln. Nach meiner Vorstellung wird das Gerät aber über einen Akku gespeist und sitzt etwas weiter entfernt. Falls hier mal großer Bastelabend angesagt ist, wäre ich gerne dabei.

Ich hatte auch schon darüber nachgedacht die Sensoren per LoRa zu vernetzen, ich vermute aber, dass der Sensor zu viel Strom braucht um ihn per Akku zu betreiben. Kann das die Tage gerne mal messen.

Ich habe die letzten paar Stunden mal gemessen: Im Idle braucht der Sensor ca 80mA, während er misst ca 150mA. Im Durchschnitt kann man denke ich gut von 100 mA ausgehen, hier eine Bild nach ca 11 Stunden:

In dem Zusammenhang habe ich gerade erst gesehen, dass es in Kürze (9.-10. Juni 2017) einen Darmstadt Hackathon gibt: http://hackdarmstadt.de/de/
Vielleicht wäre das auch etwas, um die gemeinsamen Werte Freifunk/Maker zu zeigen?

Den hab ich auch gesehen und werde vermutlich auch hingehen. Bin mal gespannt.

An was denkst du da konkret?

Finde das ja spannend, kann mir aber 2 Tage “Urlaub” von der Familie nicht leisten. :wink:

An was ich bei den gemeinsamen Werten denke? Nun, der Aufbau einer Versorgungsstruktur ist ja bei Freifunk Kernkompetenz. Es wäre sicherlich nicht zu falsch, dort mit ein paar Freifunk-Flyer aufzutauchen. Das Zielpublikum für Knotenbetreiber wäre sicherlich da.