1.0.3 - Endlich <LEDE>

Vier Anläufe hat es gebraucht um unsere erste Firmware der 1.0er Serie bis in den Stable-Branch zu bringen. Es hat sich einiges geändert!

Änderungen seit 0.9.7

  • Die Gluon-Basis wurde auf v2017.1.3 aktualisiert.
  • Autoupdater: Wenn das Beenden von Prozessen blockiert wird der Router automatisch neugestartet, und bleibt somit nicht mehr hängen. Das Update kann dann womöglich nach dem Neustart erfolgreich eingespielt werden.
  • Statusseite: Unterstützt nun neben der englischen auch die deutsche Sprache
  • DNS-Cache: Knoten nehmen nun DNS-Anfragen auf ihrer Nextnode-Adresse entgegen und cachen die letzten 4096 Anfragen. Dadurch sollten Anfragen schneller beantwortet werden können, wenn die Antworten bereits lokal vorliegen.
  • Firewall:
    • Netzfremde Prefixe werden nun von Routern vor dem Eintritt ins Mesh blockiert. Das schützt uns vor irrtümlicher Belastung des Netzes.
    • Multicast-Anfragen aus dem Mesh können nun nicht mehr auf das Local-Node Interface leaken, so dass nur noch lokale Router Soliciations ein Router Advertisment des Nodes auslösen können. Erhebliche Reduzierung der Grundlast!
  • Architektur: x86-generic ersetzt x86-kvm und x86-xen_generic, betroffene Knoten werden einfach migriert.
  • Sicherheit: dnsmasq: diverse Probleme im DHCP und DNS Programmteil behoben

Bekannte Probleme:

  • An einigen Knoten des Modells TP-Link 842 wurde eine Schleife an der seriellen Konsole detektiert, es ist derzeit unklar wodurch diese ausgelöst wird.
2 Likes