0.9.3, 0.9.4 - Bigger is always better!

Diesmal für zwei Firmware-Versionen in einem Changelog. Denn 0.9.3 hat es unverschuldet nicht nach stable geschafft, denn wir mussten zügig Änderungen in einem weiteren Release herausbringen. Der Beisatz “Bigger is always better!” (scherzhaft) bezieht sich auf die Verkürzung unseres IPv4 Netzwerkprefixes von einem /19 auf ein /18 (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Classless_Inter-Domain_Routing), also die Verdopplung der IPv4-Netzgröße.

Änderungen seit 0.9.2

  • Die Gluon-Basis wurde auf 2016.2.3+2 aktualisiert
  • Hardware
    • TP-Link TL-WR940N v4 wird nun unterstützt
    • TP-Link TL-WR1043ND v4 wird nun unterstützt
    • Meraki MR12/16/62/66 werden nicht mehr unterstützt; Alle derartigen Geräte verwendeten die gleiche MAC-Adresse, was zu Kollisionen im Netzwerk geführt hätte.
  • Netzwerk
    • IPV4-Prefix auf 10.223.0.0/18 aktualisiert

Bekannte Probleme

  • Es kann vorkommen, dass der wget Prozess des autoupdaters hängen bleibt. Dieser sollte üblicherweise nach 120 Sekunden abbrechen, das schlägt aber gelegentlich fehl. Im Gluon-Upstream wird derzeit an einer Problemlösung gearbeitet.
    Erkennen kann man das Problem daran, dass der ẁget Prozess länger als zwei Minuten in der Liste aktiver Prozesse auftaucht. Abhilfe schafft das Beenden des wget Prozesses oder ein Neustart des Gerätes:

root@64560-entenbad-nord-eg-1:~# ps | grep wget
527 root 1396 S wget -T 120 -O- http://updates.services.ffda.io/stable/sysupgrade/stable.manifest
839 root 1384 S grep wget
root@64560-entenbad-nord-eg-1:~# kill $(pidof wget)
root@64560-entenbad-nord-eg-1:~#
```

2 Likes

Ist nun übrigens seit heute stable…

1 Like